NEUIGKEITEN



Sportereignisse an der GMS Oberhausen im Jahre 2019



Bundesjugendspiele am Donnerstag, den 23.05.2019 und am 15.07.2019

Die Sek-I Stufe der Gemeinschaftsschule Oberhausen stellte sich den „klassischen" Disziplinen: Sprint, Weitsprung und Ballwurf, dazu mussten jedoch erst mal alle Schüler in das Jahnstadion kommen. Wieder aufgenommen wurde die Disziplin Ausdauer. 1000m (Jungen) sowie 800m (Mädchen) standen auf dem Programm. Erfreulich viele Schüler/innen nahmen diesen Vierkampf an, wobei die drei besten Ergebnisse in die individuelle Wertung kamen.
Das Rahmenprogramm bestritt das Hoffenheim-Mobil, wie auch schon in den letzten beiden Jahren. So wurden nicht nur die sportlichen Wettkämpfe „live" kommentiert, sondern es wummerten auch wuchtigen Bässe über den Sportplatz.
Die Bundesjugendspiele dienen auch der Sichtung für die Jugend trainiert für Olympia Mannschaft. Fr. Aberle zeichnete sich auch dieses Jahr für die Auswertung verantwortlich. Ein Dankeschön an alle Kollegen/innen und Helfern für die Bewältigung dieser Veranstaltung.
Durch den Ausdauerlauf bedingt, verlängert sich naturgemäß die Dauer des Sportfestes. Zukünftig soll dabei das gemeinsame Fest von Schülern, Eltern und Lehrern in den Mittelpunkt treten. Nächstes Jahr soll es daher auch eine Bewirtung über den Mittag und einen gemütlichen Ausklang geben.



Wie in den vergangenen Jahren kam es bei der Grundschule zu einem Vielseitigkeitswettbewerb der Grundsportart Leichtathletik. Diese sogenannten „neuen" Bundesjugendspielen adaptieren leichtathletische Grundformen im neuen Gewand. Dadurch soll die Motivation der Schüler gesteigert werden. Im Wendesprint müssen dann Hindernisse überwunden werden, statt dem Schlagball wird mit dem Flatterball oder dem Heuler in Zonen geworfen. Beim Sprung muss man in Reifen hüpfen und die Ausdauer wird mit einem Transportlauf oder einem Crosslauf bewältigt.
Darüber hinaus gibt es zusätzliche Bewegungsstationen:
Frisbee-Weitwurf, Pedalo-Meisterschaft, Slackline und Stelzenlauf runden das Angebot ab. Schüler der Klasse 5b (Schuljahr 2018/2019) halfen nicht nur beim Auf- und Abbau, sondern widmeten sich mit Hingabe den „Kleineren". Den teilnehmenden Schüler/innen der Klassen 1-4 sowie der Grundschulförderklasse scheinen diese Übungen viel Spaß bereitet zu haben.




Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia „Leichtathletik" am 06.06.2019

Auch in diesem Jahr richtete die GMS Oberhausen-Rheinhausen dieses Sportereignis aus. So pilgerten neben den knapp 60 Sportler/innen noch ca. 25 Helfer/innen der Klasse 9a in das Carl-Kaufmann-Stadion in Karlsruhe Beiertheim.
Während im Wettkampf II/2 (Jahrgang 2002/2003) die Mädchen ihren Titel verteidigten, holten die Jungen im gleichen Jahrgang den zweiten Platz. Eine indiskutable Einstellung und Leistung boten die Jungen im Wettkampf III/2 (Jahrgang 2004/2005). Hier trat man einfach nicht zu den abschließenden 800m - Läufen an und wurde somit auf den letzten Platz durchgereicht.
Mit solch einer Einstellung werden sie nächstes Jahr nicht an den Start gehen dürfen. Die Mädchen im gleichen Jahrgang versuchten ihr Bestes und wurden mit dem 3. Platz belohnt, der zur Teilnahme am Regierungspräsidiums-Finale berechtigte.
Lichtblick für die Zukunft boten auch die beiden jüngsten Mannschaften. Im WK IV/2 (Jahrgang 2006/2007) errangen die Jungen einen tollen 2. Platz und die Mädchen stellten sich beim Siegerpodest sogar auf den 1. Platz.

RP-Finale am 10. Juli 2019

Für die ältesten Jahrgänge war Schluss auf Kreisebene, das RP-Finale findet hier mangels teilnehmender Schulen (noch) nicht statt. Von den anderen Mannschaften qualifizierten sich drei Jahrgänge für das Finale. Dort kommen jeweils die 8 besten Mannschaften aus den Regierungsbezirken Karlsruhe, Pforzheim, Baden-Baden, Buchen (Odenwald) sowie Mannheim und Heidelberg zusammen - ganz Nordbaden sozusagen. Im Fernduell mit Südbaden (Freiburg) wurden die Teilnehmer für den internationalen Bodenseewettkampf bestimmt (Schweiz / Österreich / Baden / Bayern). Auch das RP-Finale fand in Karlsruhe Beiertheim statt und wurde von uns ausgerichtet. Hier nochmals der Dank an Fr. Gabat-Rothardt und die Klasse 9b.
Die Mädchen-Mannschaft im Wettkampf III/2 konnte ihr Ergebnis vom Kreisfinale nicht halten, erzielte trotzdem einen achtbaren 7. Platz in diesem hochkarätigen Finale.
Die Jungen im WK IV/2 verbesserten ihre Leistung im Vergleich zum Kreisfinale um dreihundert Punkte, wurden aber trotzdem „nur" Zweiter - ein tolles Ergebnis. Als punktbeste Mannschaft waren die Mädchen IV/2 angetreten. Das schwüle Wetter zollte seinen Tribut, es gab Einbrüche beim 800m-Lauf. So mussten wir die Karlsbader ziehen lassen und uns mit dem zweiten Platz begnügen.
Kleiner Wermutstropfen: Mit dem Ergebnis vom Kreisfinale wären wir an den Bodensee gekommen, keine Mannschaft konnte diese Punktzahl erreichen.
Unterm Strich bleibt die Hoffnung auf 2020. Die beiden jungen Mannschaften haben das Potential für den ganz großen Wurf.





Siegerehrung der Schwimm-Mannschaft

Zum Schluss noch einmal die Schwimm-Meisterschaften. Hier holte die GMS Oberhausen den 1. Platz und durfte sich neben einem Pokal auch noch über einen Scheck im Wert von 300,00 €uro freuen. Eine Siegerehrung mit einem kleinen Präsent wurde von Hr. Ex im Musiksaal durchgeführt. In der Sparkasse Karlsruhe wurde dann der Scheck überreicht.





M. Kaufmann, im Dezember 2019





Neuigkeiten