NEUIGKEITEN



Viel Lob bei Einweihung des Schulneubaus am Tag der offenen Tür


Schüler der GMS Oberhausen sind bei Vergleichsarbeiten besser als der landesweite Schnitt der Realschulen

30% arbeiten auf Gymnasialniveau

Viel Lob erhielt die Gemeinschaftsschule Oberhausen bei der feierlichen Einweihungszeremonie des neuen Schulgebäudes am Tag der offenen Tür am 3. März 2018. Die Festredner stellten fest, dass sich die GMS Oberhausen zu einer der größten und erfolgreichsten Gemeinschaftsschulen des Landes entwickelt hat. Als Leuchtturmschule sei sie im ganzen Land bekannt, insbesondere die Oberhausener Schülerleistungen zeigten bei bundeseinheitlichen Vergleichsarbeiten deutlich bessere Ergebnisse als der Durchschnitt nicht nur anderer Gemeinschaftsschulen, sondern aller allgemeinbildenden Schulen im Land. In einigen Jahrgangsstufen arbeiten bis zu 30% der Schülerinnen und Schüler auf Gymnasialniveau.

„Man baut etwas Neues, wenn man daran glaubt", eröffnete Rektor Karsten Ex den feierlichen Tag. Seine nachfolgenden Rednerinnen und Redner bestätigten, dass der Erfolg der GMS Oberhausen, insbesondere die im Vergleich zu anderen Schulen hervorragenden Schülerleistungen, der Beweis für die Richtigkeit des pädagogischen Konzepts und der ausgezeichneten Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer der GMS Oberhausen sei.

Nach dem offiziellen Festprogramm zog es alle in das neue Schulgebäude. Hier zeigten Schülerinnen und Schüler u.a. das Arbeiten mit den Whiteboards, die in jedem neuen Klassenzimmer fest installiert sind. In den Klassenzimmern wurde für die einzelnen Schulfächer gezeigt, wie das Lernen auf den drei verschiedenen Niveaustufen, die denen der Haupt-, Realschule und des Gymnasiums entsprechen, funktioniert. Bei den gastgebenden Schülerinnen und Schülern der GMS Oberhausen spürte man die Begeisterung über ihre Schule, während sie diese sowohl im Hauptgebäude als auch im Neubau an Informations- und Mitmachständen präsentierten.

Das Kollegium der GMS Oberhausen bedankt sich stolz bei den Schülerinnen und Schülern, bei der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen für die frühzeitige und vorausschauende Investition und für den hohen Stellenwert, den die Schule für die Gemeindeverwaltung hat, bei den Schulverwaltungsbehörden und beim Land Baden-Württemberg für die Unterstützung, bei der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde für die geistliche Segnung sowie beim leitenden Architekturbüro für das gelungene Ergebnis.

D. Rupp, im März 2018



Externer Link zum Presseartikel des Mannheimer Morgen vom 06.03.2018 über die Einweihung des Neubaus der Gemeinschaftsschule Oberhausen:
 700 Quadratmeter neue Fläche









Ankündigungen
Neuigkeiten