NEUIGKEITEN



Tosca - Vorweihnachtlicher Opernbesuch der LG 9d im großen Haus des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe


Die Oper „Tosca" spielt Mitte Juni im Jahre 1800. Mario, ein Kirchenmaler, liebt Tosca, eine Opernsängerin. Sie besucht ihn in der Kirche, wo sich auch ein politischer Gefangener versteckt. Der Polizeichef Scarpia kommt, intrigiert gegen Mario und will die Liebe von Tosca erobern. Scarpia lässt Mario verhaften und setzt Tosca unter Druck. Sie tötet den Polizeichef. Dann soll Mario zum Schein erschossen werden, er stirbt aber tatsächlich. Tosca will fliehen, springt eine Mauer runter und stirbt dabei. Am Ende der Oper „Tosca" sind also alle drei Hauptfiguren tot.

Kommentare der Schülerinnen und Schüler:

„Am Anfang war es ein bisschen ungewohnt, aber das hat sich nach kurzer Zeit gelegt. Mir hat die Oper im Großen und Ganzen sehr gut gefallen. Es war ein tolles Erlebnis."
Leonie W.

„Der Besuch in der Oper Tosca war in meinen Augen sehr angenehm. Ich fand es sehr faszinierend, dass eine Sängerin den kompletten Saal beschallen und das Orchester übertönen kann."
Nicklas S.

„Ich fand es interessant mal in eine Oper zu gehen. Die Geschichte, die erzählt bzw. gesungen wurde, war auch gut."
Laura K.

„Meine Meinung zur Oper ist, dass es ein guter Anlass war, sich mal schick anzuziehen. Außerdem war es mal interessant in eine Oper reinzuschauen."
Isabel M.

Susanne Gabat-Rothardt, im Februar 2019




Ankündigungen
Neuigkeiten